Vorschau - Saisonabschluss Hockenheim

Das Abschlussrennen der Saison 2010 in Hockenheim steht am 17. Oktober auf dem Programm. Und für das Team Herberth Motorsport geht es um nicht weniger als die Team-Meisterschaft. Wer Team-Chef Alfred Herberth kennt, der weiß, dass er nicht nach Hockenheim kommt um ein wenig im Kreis zu fahren. Nein, das Ziel ist klar formuliert. Meisterschaft! Dazu müssen jedoch noch drei Punkte auf das Team Hermes Attempto aufgeholt werden. Um dies zu erreichen müssen sowohl Robert als auch sein Teamkollege Uwe Alzen das Rennen in einer Spitzenposition beenden. Zurückblickend auf den Verlauf der Saison sollte dies durchaus möglich sein. Beide Fahrer konnten kontinuierlich Punkte sammeln und stehen deswegen zu Recht auf den Plätzen drei und vier der Fahrerwertung. Und genau da spitzt sich das nächste Duell zu. Mit einem Rückstand von lediglich zwei Punkten auf Uwe kann Robert mit einer guten Leistung den dritten Platz in der Meisterschaft noch erreichen. Bei Punktegleichstand müsste Robert das Rennen in Hockenheim gewinnen um das beste Einzelergebnis eingefahren zu haben. Das sind jedoch nur Rechenspielchen, welche man im Vorfeld nicht überbewerten sollte. Primärziel ist es, ein gutes Teamergebnis zu erzielen und das Team Herberth als bestes Team der Saison zu küren.