Valencia - das Rennen

Eine turbulente Anfangsphase erlebten die Zuschauer im Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschlands in Valencia. Nachdem Robert Renauer direkt am Start einige Plätze verloren hat, konnte er im Anschluss die packenden Positionskämpfe vor ihm anschauen und seine Gegner analysieren. Und bei denen war einiges geboten. Hauptakteur war Uwe Alzen, welcher den Start nutzte um in dessen Folge bis auf Rang 3 vorzufahren. Nachdem Uwe dann plötzlich etwas Speed verlor, kam es zu leichten Berührungen. Dies könnte Robert Renauer für sich nutzen. Zwischenzeitlich auf Platz 10 geführt, kämpfte sich Robert Platz um Platz nach vorn, um die zweite Hälfte des Rennens auf Platz 4 kämpfend fortzusetzen. In dessen Folge war es leider nicht möglich weiteren Druck auf den auf Platz 3 fahrenden Robert Lucas auszuüben. Deswegen galt es diesen vierten Platz nach hinten abzusichern und den Porsche sicher ins Ziel zu steuern. Dies gelang Robert sehr souverän und er kann nach dem fünften Platz im Auftaktrennen nun zusätzliche 14 Punkte auf seinem Meisterschaftskonto verbuchen. Hier wird er nun mit 26 Punkten auf Rang 3 geführt. Das nächste Rennen findet am Wochenende um den 6. Juni am Eurospeedway in der Lausitz statt.